Hilfsrelais

(Weitergeleitet von HIREL)

Mit Hilfsrelais können Regler um Relaisausgänge erweitert werden, teilweise potentialfrei.

HIREL-230V

Zwei Analogausgänge werden in zwei abgesicherte Relaisausgänge mit 230V umgewandelt.

Beispiel: Anschluss an UVR16x2, Ausgänge 14 und 15

Das Relaismodul kann an zwei beliebige Analogausgänge zwischen A12 und A16 angeschlossen werden. Diese sind in der Programmierung als Schaltausgänge zu parametrieren.

HIREL22

Zwei Analogausgänge werden in zwei potentialfreie Relaisausgänge umgewandelt. Durch eine Bohrung können die beiden Hilfsrelaisausgänge potentialgetrennt werden.

Beispiel: Anschluss an RSM610, Ausgänge 7 und 8

Mit der optionalen Verbindung (rote strichierte Linie) zwischen L am Regler (Phase) und C am Hilfsrelaismodul (Wurzel) wird der Außenleiter (230V) durchgeschaltet. Dadurch sind die Relaisausgänge nicht mehr potentialfrei.

Durch die Bohrung werden die beiden Relais potentialgetrennt. Die Bohrung muss mindestens 6mm Durchmesser haben. Wird die Verbindung zwischen Phase (Regler) und Wurzel (Modul) hergestellt, ist das nur betroffene Relais nicht mehr potentialfrei.

HIREL-PF

Zur Erweiterung um zwei potentialfreie Ausgänge. Dieses Hilfsrelais sollte verwendet werden, wenn nach Einsatz eines HIREL-230V noch zwei weitere Zusatz-Schaltausgänge gewünscht sind. In der folgenden Anschlusszeichnung sind daher beide eingezeichnet.

Mit der Verbindung 1 (strichierte rote Linie) können die HIREL-PF-Relaiskontakte den Außenleiter (230V) durchschalten. Dadurch sind die Relaisausgänge nicht mehr potentialfrei. Sie sind durch die Sicherung des HIREL-230V abgesichert.

Max. Schaltleistung: 230V/3A

Siehe auch