PWM-Signal

PWM-Signal von 25%

Die Pulsweitenmodulation ist ein Steuersignal, das zur Informationsübertragung für z.B. Pumpendrehzahlen dient. Das PWM-Signal selbst liefert keine Spannungsversorgung - es gibt nur einen Wert von 0-100% vor.

Der Name des PWM-Signals stammt davon, dass das Signal mittels der Weite eines Pulses bestimmt wird. In der Grafik wird veranschaulicht, wie der Puls für ein Viertel des Tastgrads moduliert wird, was ein PWM-Signal von 25% ergibt (= t1).
Ein Puls der über die gesamte Pulsdauer T geht, würde 100% ergeben.




Kann mein Gerät/meine Pumpe mit einem PWM-Signal moduliert werden?

Bei der Vielzahl an Pumpen und anderen Geräten am Markt können wir unmöglich eine allgemeine Aussage dazu treffen.
Ob ein Gerät per PWM-Signal angesteuert werden kann, muss dessen technischer Dokumentation entnommen werden.

Kann mein Regler ein PWM-Signal ausgeben?

Achten Sie in den technschen Daten Ihres Reglers auf den Eintrag "Analogausgang". Diese können wahlweise 0-10V oder ein PWM-Signal ausgeben.
Frei programmierbare Regler können mit dem Modul AO4-DL um 4 Analogausgänge erweitert werden.