Sensorcheck

(Weitergeleitet von Unterbrechung)
Der Sensorcheck kann für jeden Sensor einzeln (de)aktiviert werden.

Analoge Sensoren können mittels Sensorcheck auf Kurzschluss oder Unterbrechung überwacht werden.

Temperatursensoren messen Widerstände und interpretieren diese als Temperaturen. Wird der Sensoreingang kurzgeschlossen, besteht kein Widerstand mehr und der Sensor gibt daher -9999,9°C (kleinster darstellbarer Wert) an. Bei einer Unterbrechung der Sensorleitung wird 9999,9°C (höchster darstellbarer Wert) angezeigt, da praktisch unendlicher Widerstand besteht.
Die Schwellen für die Anzeige eines Kurzschlusses oder einer Unterbrechung können angepasst werden, ebenso die Werte die bei deren Auftreten angezeigt werden sollen.





Kurzschlusswerte.png

Wird beim Parametrieren eines Eingangs z.B. die Kurzschlussschwelle von Standard auf Benutzerdefiniert gestellt, erscheint darunter die Optionen Schwellwert. Wird Kurzschlusswert auf Benutzerdefiniert gestellt, erscheint Kurzschlusswert.
Beispiel: Wird der Schwellwert auf -40°C und der Kurzschlusswert auf 0°C gestellt, wird ein Kurzschluss ausgegeben, wenn der Messwert an diesem Sensor -40°C unterschreitet (dies scheint im Gerät als Fehlermeldung auf). Solange der Schwellwert unterschritten ist, wird an diesem Sensor 0°C ausgegeben.

Mit den Einträgen für Unterbrechung kann der gleiche Prozess für eine Sensorunterbrechung durchgeführt werden, mit dem Unterschied, dass ein Schwellwert überschritten werden muss.