AI5-DL

Version vom 10. September 2018, 07:02 Uhr von Scr (Diskussion | Beiträge) (14-15 Erweitert)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Das Modul AI5-DL übersetzt bis zu fünf 0-10V Signale für den DL-Bus.
Dieses Modul ist das Gegenstück zum DI5-DL, welcher digitale Signale übersetzt.
Es gibt drei Ausführungen dieses Geräts:

  • AI5-DL mit fünf 0-10V Eingängen
  • AI5T-DL mit fünf 0-10V Eingängen, zusätzlich zwei Potentiometern und zwei Tastern
  • AI5S-DL mit fünf 0-10V Eingängen, zusätzlich zwei Potentiometern und einem Schiebeschalter mit 4 Positionen

Elektrischer Anschluss

Beispiel: Verbindung mit einer Regler UVR16x2

Die Grundlagen der DL-Busverkabelung sind in den Montageanleitungen der frei programmierbaren Regler ausführlich beschrieben. Die Verpolung der Datenleitung ist austauschbar. Der AI5-DL verfügt über Dip-Schalter auf der Platine, mit denen die DL-Busadresse angepasst wird. Die Adresse ergibt sich aus der Summe der werksseitigen Adresse 1 + aller auf ON geschalteten Dip-Schalter.
Es wird empfohlen, die ausgelesenen Sensoren und den AI5-DL über die gleiche Quelle mit Spannung zu versorgen.

Index

Der AI5-DL gibt Werte über 12 Indizes auf die Datenleitung weiter. Je nach Geräteausführung sind manche der Quellen nicht vorhanden, es wird daher 0 ausgegeben.

Index Einheit Quelle
1 Volt Externer Sensor Kanal 1
2 Volt Externer Sensor Kanal 2
3 Volt Externer Sensor Kanal 3
4 Volt Externer Sensor Kanal 4
5 Volt Externer Sensor Kanal 5
6 Prozent Potentiometer 1, 2 P1
7 Prozent Potentiometer 1, 2 P2
8 Dimensionslos Schiebeschalter 1 0-3
9 Dimensionslos Taster 2 -
10 Dimensionslos Taster 2 -
11 Dimensionslos/Flip-Flop Taster 2 -
12 Dimensionslos/Flip-Flop Taster 2 -
13 Für AI5-DL nicht relevant
14 Dimensionslos Seriennummer des Moduls
15 Dimensionslos Softwareversion (ohne Komma)

1 bei Version AI5S-DL
2 bei Version AI5T-DL

Programmierung in TAPPS2

In diesem Beispiel wird die werksseitige Adresse 1 verwendet.

Diese Beispielprogrammierung eines DL-Eingangs übernimmt einen Messwert am Eingang 1 des Moduls. Die wichtigsten Einstellungen sind DL-Busadresse und Index.

Eingänge

Alle fünf 0-10V-Eingänge:

  • Eingangsspannungsbereich von 0-10V

Siehe auch