Datenloggen mit Winsol

Version vom 12. Juli 2018, 09:10 Uhr von Scr (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Mit Winsol können Loggingdaten von diversen Quellen geloggt, ausgelesen und übersichtlich angezeigt werden. == Einrichtung Datenlogging C.M.I. mit x2-Gerät…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Mit Winsol können Loggingdaten von diversen Quellen geloggt, ausgelesen und übersichtlich angezeigt werden.

Einrichtung Datenlogging C.M.I. mit x2-Gerät via Webportal

  1. Zu aller erst müssen am Regelgerät selbst unter CAN-Bus > Datenlogging > Datenlogging Analog/Digital die zu loggenden Daten angegeben werden. Geben Sie hier unter Messwerte, Ausgangszustände, Funktionsparameter, Systemwerte etc. an, die Sie loggen wollen.
  2. Navigieren Sie nun über das Webportal zu Ihren C.M.I. Klicken Sie die Seriennummer Ihres C.M.I.s, dann weiters auf Einstellungen > Datenlogging für weitere Einstellungen. Geben Sie unter Kriterium das Loggingintervall an. Darunter finden Sie die Liste Rahmen. Wählen Sie unter Quelle die CAN-Bus-Knotennummer eines Gerätes an, dass Sie loggen wollen. Wählen Sie bei x2-Geräten unter Datensatz x2, klicken Sie auf Speichern und schon beginnt das Datenlogging.
  3. Wenn Sie nun die Loggingdaten auslesen wollen, öffnen Sie Winsol.
  4. Zunächst müssen Sie Ihren Webportal-Zugriff und Ihr C.M.I. einrichten. Klicken Sie Optionen > Grundeinstellungen und geben Sie im Fenster Ihre Zugangsdaten zum Webportal an. Testen Sie Ihre Eingaben auf deren Richtigkeit und bestätigen Sie mit OK.
  5. Klicken Sie auf das Schraubenschlüssel-Symbol, um das Setup zu starten. Wählen Sie als Datenlogger C.M.I., unter Verbindung zum Datenlogger Webportal und geben Sie darunter die Seriennummer Ihres C.M.I. an. Wählen Sie zuletzt Ihre Präferenz bezüglich des Löschens der Daten vom Datenlogger.
  6. Nach Klick auf Weiter werden Sie nach den Angaben der zu loggenden Geräte gefragt. Klicken Sie Konfiguration vom Logger auslesen um die Einstellungen, die zuvor im Webportal getroffen wurden, zu übernehmen.
  7. Nach erneutem Klick auf Weiter werden Sie nach Messwertbezeichnungen gefragt. Diese können Sie wieder vom Logger auslesen lassen oder selbst vergeben.
  8. Klicken Sie auf OK und schon sind alle notwendigen Einstellungen getroffen. Das Symbol mit dem grünen Pfeil nach unten, rechts vom Setup heißt Logger auslesen. Damit werden die Loggingdaten ausgelesen.

Einrichtung Datenlogging direkt auf Regler-SD-Karte

  1. Zu aller erst müssen am Regelgerät selbst unter CAN-Bus > Datenlogging > Datenlogging Einstellungen ein paar Einstellungen getroffen werden. Aktivieren Sie das Datenlogging auf SD-Karte mit Ja und geben Sie Ihr gewünschtes Loggingintervall an.
  2. Als Nächstes müssen unter CAN-Bus > Datenlogging > Datenlogging Analog/Digital die zu loggenden Daten angegeben werden. Geben Sie hier unter Messwerte, Ausgangszustände, Funktionsparameter, Systemwerte etc. an, die Sie loggen wollen.
  3. Die angegebenen Werte werden nun geloggt.
  4. Wenn Sie nun die Loggingdaten auslesen wollen, nehmen Sie die SD-Karte aus dem Regler, stecken Sie diese in Ihren PC öffnen Sie auf selbigem Winsol.
  5. Zunächst muss das Setup durchgeführt werden. Klicken Sie auf das Schraubenschlüssel-Symbol.
  6. Geben Sie als Datenlogger SD-Karte an und geben Sie den Pfad der SD-Karte an. Hiermit ist das Root-Verzeichnis der SD-Karte gemeint, also keine Unterordner darauf. Wählen Sie zuletzt Ihre Präferenz bezüglich des Löschens der Daten vom Datenlogger.
  7. Nach Klick auf Weiter werden Sie nach den Angaben des geloggten Gerätes gefragt. Klicken Sie Konfiguration vom Logger auslesen um die Einstellungen von der SD-Karte zu übernehmen.
  8. Nach erneutem Klick auf Weiter werden Sie nach Messwertbezeichnungen gefragt. Diese können Sie wieder vom Logger auslesen lassen oder selbst vergeben.
  9. Klicken Sie auf OK und schon sind alle notwendigen Einstellungen getroffen. Das Symbol mit dem grünen Pfeil nach unten, rechts vom Setup heißt Logger auslesen. Damit werden die Loggingdaten ausgelesen.