RFS-DL

Version vom 4. September 2018, 07:38 Uhr von Scr (Diskussion | Beiträge) (Kategorien)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
RFS-DL

Der Feuchtesensor RFS-DL wurde für Regelaufgaben im Klimatechnikbereich in Kombination mit Reglern der Technische Alternative entwickelt. Zulässiger Temperaturbereich -10°C bis 50°C. Der Sensor erhebt folgende Messwerte:

  • relative Feuchte
  • Temperatur
  • Taupunkt
  • absolute Feuchte








Montage und Anschluss

Montage RFS.png

Um das Eindringen von Wasser zu verhindern, ist die Wandmontage mit dem Kabelausgang nach unten vorgeschrieben.
Der Sensor wird an die Datenleitung (DL-Bus) und Sensormasse angeschlossen.
Die Polung der Datenleitung ist vertauschbar. Weitere Details zum DL-Bus finden sie hier.

Der Sensor gibt seine verschiedenen Messwerte auf 4 Indizes aus.

Index Messwert
1 relative Feuchte [0,1%]
2 Temperatur [0,1°C]
3 Taupunkt [0,1°C]
4 absolute Feuchte [1,0 g/m3]

Technische Daten

Messbereich Relative Feuchte 0-90%
Temperatur -20°C bis +50 °C
Genauigkeit Relative Feuchte typ. ± 2,0%
Temperatur typ. ± 0,2°C
Taupunkt typ. ± 2,5 K (bei 20-90% rel. Feuchte)
Zulässige Umgebungstemperatur -20°C bis +50°C
Buslast (DL-Bus) 6%
Abmessungen (B x H x T) 40 x 54 x 23 mm

Siehe auch