Visualisierungen per TA-Designer erstellen

Version vom 30. November 2018, 12:51 Uhr von Scr (Diskussion | Beiträge) (Illustration)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Beispiel einer Funktionsübersicht

Mit dem TA-Designer werden Funktionsübersichten für die x2-Geräteserie und das C.M.I. erstellt.











Vorgehensweise: x2 Funktionsübersicht

  1. Erstellen einer Programmierung in TAPPS2, Export der Funktionsdaten als *.dat-Datei.
    Fdat export.png

  2. TA-Designer starten.
    TA-D starten.png

  3. Neues Projekt... anklicken, um eine neue Funktionsübersicht zu erstellen.
    TA-D neues Projekt.png

  4. Projektnamen vergeben und evtl. Verzeichnis zum Speichern anpassen.
    TA-D Projektname.png

  5. Auswählen, für welches Gerät Sie eine Funktionsübersicht erstellen wollen. UVR16x2 und CAN-MTx2 verwenden das gleiche Datei-Format.
    TA-D 16x2 FÜ.png

    Für dieses Beispiel wird für die UVR16x2 eine Funktionsübersicht erstellt.
  6. Nun werden Sie aufgefordert, eine *.dat-Datei zu wählen. Da sich eine Funktionsübersicht stark an den Funktionsdaten im Regler hält, ist es wichtig, hier jene Funktionsdaten zu wählen, die dann auch in den Regler geladen werden.
    TA-D FDat wählen.png

  7. Nun können Elemente platziert werden. In der Liste links sehen Sie zuerst Einträge für Elemente wie Textfelder, Linkflächen, geometrische Formen etc. Danach folgen diverse Symbole für u.a. Hydraulische Elemente wie Pumpen, Heizkreise uvm.
    TA-Des Symb 1.png

  8. Unter den Symbolen sehen Sie den Namen Ihrer Funktionsdaten. Mit dem Plus daneben werden weitere Einträge angezeigt. Hier finden Sie z.B. Eingänge, Ausgänge und Funktionen, um das tatsächliche Regelgeschehen in Ihrer Anlage zu visualisieren.
    TA-Des Symb 2.png

  9. Die meisten Einträge (wie z.B. ein Ausgang) haben mehrere Parameter, die Sie anzeigen lassen können (z.B. den Zustand Ein/Aus einer Pumpe, die Betriebsstunden, die Bezeichnung des Ausgangs etc.). Hier kommt Ihre Kreativität ins Spiel. Was möchten Sie am Regler sehen?
    TA-Des Symb 3.png

  10. Wenn Sie in den vielen Möglichkeiten des TA-Designers herumstöbern, werden Sie die Seite schnell mit Anzeigeelementen vollgefüllt haben. Unten in der Leiste kann "Neue Seite" doppelgeklickt werden, um mehr Platz auf einer weiteren Seite zu schaffen. Um am Regler diese Seite auch erreichen zu können, muss eine Linkfläche platziert werden. Ist eine Linkfläche platziert, klicken Sie mit rechts darauf und wählen Sie beim Punkt "Link zu" eine Seite, auf die Sie wechseln möchten, wenn diese Linkfläche am Regler angetippt wird. Achtung: Linkflächen sind am Regler unsichtbar! Stellen Sie sicher, dass Sie einen Text, ein Symbol oder vielleicht beides an der gleichen Position platzieren, damit Sie am Regler tatsächlich zwischen Seiten navigieren können.
    Neue Seite im TA-Designer anlegen

    Linkfläche platzieren

  11. Sobald Sie mit Ihrer Visualisierung zufrieden sind, wird es Zeit, diese auf den Regler zu bringen. Wenn Sie lediglich Speichern, wird eine *.xml-Datei angelegt, mit der der Regler nichts anfängt. Klicken Sie Datei > Exportieren > UVR16x2, um eine *.x2d-Datei anzulegen. Diese kann vom Regler UVR16x2 und vom CAN-Monitor CAN-MTx2 eingelesen werden. Dieser Export landet in dem Verzeichnis, in dem Sie zu Beginn dieses Projekt gespeichert haben. Unter Datei > Projektverzeichnis öffnen kann dieses unkompliziert geöffnet werden. Im Unterordner UVR16x2 finden Sie Ihre *.x2d-Datei.
  12. Kopieren Sie diese Datei auf eine SD-Karte, stecken Sie diese in Ihren Regler oder Monitor, und laden Sie die Funktionsübersicht über die Datenverwaltung. Eine *.x2d-Datei ist relativ groß, also kann diese leider nicht über den CAN-Bus transferiert werden.

Siehe auch